Unterricht und Förderung

Die Notwendigkeit der individuellen Förderung ergibt sich aus den Bedürfnissen unserer Schülerschaft bezogen auf den Lern- und Leistungsstand wie auch auf das emotionale Erleben und das soziale Verhalten. Schule muss so gestaltet werden, dass allen Kindern, die sich in ihren sozialen und emotionalen Voraussetzungen und Verhaltensweisen, in Alter, Geschlecht, Nationalität, ihrer körperlichen und geistigen Entwicklung, ihren sprachlichen Fähigkeiten, ihren Erwartungshaltungen, Interessen und Bedürfnissen, sowie Lerngeschwindigkeit und Lernweise aber auch in ihren bisherigen Lebensbiografien, unterscheiden, die größtmöglichen Lern- und Entwicklungschancen geboten werden. Schulleben, Unterricht und Förderprozesse der Peter- Härtling-Schule orientieren sich an einem ganzheitlichen Bildungs- und Erziehungsverständnis, welches gleichermaßen die Fach- und Methodenkompetenzen sowie die individuellen und sozialen Kompetenzen eines Schülers umfasst. Dabei ist uns das Lernen mit neuen Medien wichtig. Für jede Klasse werden gerade Laptops eingerichtet, mit denen die Schüler individualisiert lernen und üben können, u.a. mit dem  LRS-Programm GUT 1.

           
 

kleine altersgemischte

Lerngruppen

 

 
 

individuelle Förderung

 
 

Unterricht nach den

Richtlinien für die Grund-/

Hauptschule

Förderschwerpunkt Lernen

 

 
 
 

Förder- und Bildungs-

vereinbarungen

 

 
 

UNTERRICHT

 
 

Förderband

 
 
 

Differenzierung

 
 

Projektwochen/AG´s

 
 

Sprachförderung

 

 

Demnächst

Keine Termine